Sprechenden Menschen kann geholfen werden

Dieser Spruch hat im Alltag durchaus seine Berechtigung.

So ist es auch gewesen als ein privater Kontakt zwischen dem Lehrer des Gymnasiums-Wolfskuhle – Herrn Tristan Becker – und dem Junior-Chef von Finkes Hof – Maximilian Finke – statt gefunden hat. Aus dem Gespräch hat sich ein Besuch des Bio-LK „BioUltras“ verwirklichen lassen. Massgebend war hier die Unterstützung des zdi Essen*. Prof. Dr. Stefan Heinemann hat in seiner Rolle als Nachhaltigkeitsbeauftragter der FOM Hochschule über Entwicklung und Arbeitschancen in der Landwirtschaft referiert.

Die jungen Leute hatten eine Hofführung. Dem folgte, nach einer Pause mit Stärkung ein praktischer Teil. Die Schüler hatten Bodenproben entnommen wie auch Pflanzen und Insekten bestimmt.

„Das war eine sehr aufgeweckte, enthusiastische Schüler-Gruppe, deren Besuch richtig Spaß gemacht hat“ meinte später Maximilian Finke.

Bio-LK Gymnasium-Wolfskuhle: www.gymnasium-wolfskuhle.de

zdi Essen* – Zukunft durch Innovation.NRW
Das ist ein Gemeinschaftsprojekt von Schulen, Berufskollegs, Wirtschaftsverbänden und Institutionen, Unternehmen der Wirtschaft, freien Bildungsträgern, Hochschulen und Universitäten. Zielsetzung: die systematische Förderung des Nachwuchses in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz: MINT – mit Blick auf den gerade für die Wirtschaft erfolgskritischen Fachkräftemangel. Träger ist die gemeinnützige Stiftung Bildungszentrum der Wirtschaft.