Keine Angst vor Kochdinkel

Vor nicht so langer Zeit ist auf Kundenwunsch Kochdinkel in unser Sortiment aufgenommen worden. Wir haben ihn neben dem Reis platziert, da er im Volksmund Dinkel-Reis genannt wird. Letzte Woche ist uns aber bewusst geworden, dass er fast gänzlich unbekannt ist und das möchten wir jetzt ändern!

Den Kochdinkel kann man als Reisersatz benutzen, da er ähnlich gekocht wird. Er ist auch als Dinkel-Graupen bekannt. Ausgangsprodukt ist geschälter und gereinigter Dinkel. Durch einen Schleifvorgang werden die Fruchtschale und ein Teil der äußeren Samenschale entfernt. Der Nährwertverlust ist minimal. Der Vorteil ist eine verkürzte Garzeit.

Der Kochdinkel ist reich an Ballaststoffen und Eiweiß.

Verwendet wird er für herzhafte wie auch süße Speisen wie z.B.:
Gemüse-Ragout, Einlagen für die Suppen oder Desserts.

Rezept: Beeren-Dessert mit Kochdinkel